Zwei Güterzüge
Nein zur Güberbahntrasse - Plakat Plankstadt Eppelheim Oftersheim Heidelberg

Gemeinsam sind wir stark

Diese Bür­ger­initia­tive soll alle betrof­fenen Gemeinden ver­treten, die durch den geplanten Neubau der Strecke zwi­schen Mann­heim und Karls­ruhe (u. a. die Gemeinden Plank­stadt, Eppel­heim, Ofters­heim und Stadt Hei­del­berg) unzu­mut­barer Lärm‐ und Umwelt­be­la­stung aus­ge­setzt werden.

Unter­stütze uns mit einer Spende!

Unter­stütze uns mit einer Spende!

Unsere Forderungen

  • Keine Zer­schnei­dung unserer Gemeinden
  • Keine Zer­stö­rung der gewach­senen Orts­struk­turen
  • Keine Ver­nich­tung der Exi­stenz­grund­lage unserer Land­wirt­schaft
  • Keine Zer­stö­rung der Lebens­räume von geschützten Tier­arten und der Fauna
  • Größt­mög­li­cher Lärm­schutz und mög­liche Tun­nel­lö­sungen müssen bereits jetzt berück­sich­tigt werden
  • Wir for­dern zusätz­liche Gut­achten, die von unab­hän­giger Stelle erstellt werden
  • Inter­es­sen­kon­flikte inner­halb der Bahn und deren Dienst­lei­ster dürfen nicht sein
  • Kosten­ein­spa­rungen und Pro­fit­denken der Deut­schen Bahn dürfen nicht zula­sten der Bevöl­ke­rung gehen

Aktu­elle Pla­nung Bahn­trasse Mannheim‐Karlsruhe: Die grünen Linien stellen die noch mög­li­chen Tras­sen­ver­läufe dar. (Ver­grö­ßerte Ansicht durch Klick auf die Karte)

Karte der Bahntrassse mit Plankstadr, Oftersheim, Eppelheim, Heidelberg, Sandhausen
Die Karte wurde mit Open­StreetMap und dem PDF „Seg­ment­ver­gleiche“ des Dia­log­fo­rums Mannheim‐Karlsruhe vom 31. Januar 2022 erstellt. Quelle: 5. Dia­log­forum Mann­heim Karls­ruhe vom 31.01.2022 | Als PDF her­un­ter­laden  (Segmentvergleiche_150t_winner_print.pdf)
Diese Seite teilen mit

Abonniere unseren Newsletter und erfahre Neuigkeiten per E‑Mail