Offener Brief an Staatssekretär Michael Theurer, MdB

Der Natur und dem Menschen zuliebe: Keine Bahntrasse

Bür­ger­initia­tive Plank­stadt und angren­zende Gemeinden
Ber­liner Straße 1
68723 Plank­stadt
Email: presse@keine-bahntrasse.de

Herrn
Staats­se­kretär Michael Theurer, MdB
Bun­des­mi­ni­ste­rium für Digi­tales und Ver­kehr
11030 Berlin

Grün­dung der Bür­ger­initia­tive Plank­stadt und angren­zende Gemeinden wegen geplanter NBS / ABS Mann­heim Karls­ruhe

Plank­stadt, 01. März 2022

Sehr geehrter Herr Theurer,

wir freuen uns Ihnen die Posi­tionen der „Bür­ger­initia­tive Plank­stadt und angren­zende Gemeinden“ durch unseren Bür­ger­mei­ster Nils Dre­scher über­bringen zu dürfen. Gerne können Sie sich auch auf unserer Home­page „www​.keine​-bahn​trasse​.de“ über die neue­sten
Ent­wick­lungen infor­mieren.

Im Fol­genden möchten wir die Motive für die Grün­dung der Bür­ger­initia­tive dar­stellen und Sie über unsere Ziele und Beob­ach­tungen der letzten Wochen mit Blick auf die Ent­schei­dungs­fin­dung sei­tens der Deut­schen Bahn zur geplanten Trasse infor­mieren:

  • Bür­ger­initia­tive Plank­stadt und angren­zende Gemeinden in der Metro­pol­re­gion:
    Unsere Heimat, die Metro­pol­re­gion Rhein‐Neckar, hat das Motto „Gemeinsam sind wir stärker“ seit vielen Jahren als Erfolgs­kon­zept ver­in­ner­licht. Von diesem Credo bestärkt haben wir uns dazu ent­schieden die „Bür­ger­initia­tive und angren­zende Gemeinden Plank­stadt, Eppel­heim, Ofters­heim, Grenzhof/Heidelberg“ zu gründen. Bereits ab März werden wir mit unseren Kam­pa­gnen gegen die Trasse 1,5 Mil­lionen Kon­takte errei­chen.
  • Schutz­güter für Mensch, Natur und Umwelt (kurz: MNU):
    Im Mit­tel­punkt unserer Arbeit stehen die Schutz­güter MNU. Die Bür­ger­initia­tive unter­stützt mit Nach­druck die Stel­lung­nahmen der Gemeinden und Ver­bände aus Plank­stadt, Eppel­heim, Ofters­heim und der Stadt Hei­del­berg. Auch begrüßen wir und schließen uns den Stel­lung­nahmen unserer Bun­des­tags­ab­ge­ord­neten aus unserer Region an. Unsere Auf­gabe wird es sein die Bür­ge­rinnen und Bürger über die Nicht­wür­di­gung unserer Schutz­güter MNU und die nicht trans­pa­rente Ver­fah­rens­weise zur Bewer­tung und Gegen­über­stel­lung der Trassen sei­tens der Deut­schen Bahn in Kenntnis zu setzen.

Schreibe einen Kommentar