DB agiert nach eigenem Lustprinzip

Die Deutsche Bahn scheint ihre viel beschworene Bürgerbeteiligung bei den Dialogforen nicht sehr ernst zu nehmen.Wegen zwei Großprojekten gehen wütende Bürger jetzt auf Deutsche Bahn losDie Variante, auf die sich alle Seiten im Dialogforum verständigt haben, wurde in Teilen gar nicht geprüft . . .→ Zum Artikel bei…

WeiterlesenDB agiert nach eigenem Lustprinzip

Die Bürgerinitiative wartet weiterhin auf eine Bewertung ihrer Zugstreckenalternative durch die Bahn

Schwetzinger Zeitung | 2.12.2022 Kürzlich fand das inzwischen achte Dialogforum zur Aus- und Neubautrasse der Strecke Mannheim-Karlsruhe statt. Schon seit Beginn des Jahres regt sich Widerstand gegen die Pläne der Deutschen Bahn (DB), genauer, gegen bestimmte Trassenvarianten, durch die nicht nur Gemeinden zerschnitten und eingekesselt, sondern auch landwirtschaftliche Flächen…

WeiterlesenDie Bürgerinitiative wartet weiterhin auf eine Bewertung ihrer Zugstreckenalternative durch die Bahn

Stadt Heidelberg sieht Planungen zum Neubau der Güterbahntrasse kritisch

Was ist das Bahnprojekt Mannheim-Karlsruhe? Welcher Bezug besteht zu Heidelberg?Der Abschnitt Mannheim-Karlsruhe ist Teil des verkehrlich stark belasteten Eisenbahnkorridors Rotterdam-Genua. Die Deutsche Bahn sieht den Bau von zwei zusätzlichen Gleisen für den Güterverkehr zwischen Mannheim und Karlsruhe vor, um die Kapazität auf dieser Verbindung zu erhöhen.Derzeit werden durch…

WeiterlesenStadt Heidelberg sieht Planungen zum Neubau der Güterbahntrasse kritisch

1300 Menschen bilden eine Menschenkette gegen die geplante Güterzugstreckenvariante

Bürger:innen, Verbände, Landwirtschaft und Politik reichen einander die Hand, als klares Nein gegen den geplanten rechtsrheinischen Linienkorridor 1007 - Trassenneubau zwischen den Gemeinden Plankstadt/Eppelheim, Heidelberg und darüber hinaus über St. Leon-Rot weiter nach Karlsruhe.Durch den Bau der Trasse wird die Existenz unserer Landwirte vernichtet, Getreide von über 300.000…

Weiterlesen1300 Menschen bilden eine Menschenkette gegen die geplante Güterzugstreckenvariante

Presseerklärung: Nein zum Linienkorridor 1007 (R6) zwischen Plankstadt und Eppelheim

Plankstadt, 16. Oktober 2022Pressemitteilung: Hand in Hand für unseren LebensraumBürger:innen, Verbände, Landwirtschaft und Politik reichen einander die Hand, als klares Nein gegen den geplanten rechtsrheinischen Linienkorridor 1007 - Trassenneubau zwischen den Gemeinden Plankstadt/Eppelheim, Heidelberg und darüber hinaus über St. Leon-Rot weiter nach Karlsruhe -.Durch den Bau der Trasse…

WeiterlesenPresseerklärung: Nein zum Linienkorridor 1007 (R6) zwischen Plankstadt und Eppelheim

Flashmob am 16. Oktober – Hand in Hand für unseren Lebensraum

Jetzt seid IHR gefragt! Solidarisch stehen wir Bürger:innen mit der Landwirtschaft zusammen, für die Erhaltung unseres Lebensraums, regionale Landwirtschaft, Existenz der Landwirte, Naherholungsgebiet, letzte zusammenhängende Grünfläche, Schulweg, etc. – eine Region in der man gerne lebt!Wir bitten Sie um PersonenSTARKE Unterstützung an diesem TagWie? Das ist ganz einfach –…

WeiterlesenFlashmob am 16. Oktober – Hand in Hand für unseren Lebensraum

Statement der Stadt Heidelberg und der Umlandkommunen zur geplanten Linienführung der DB Netz AG

Ausbau der Bahntrasse Mannheim – Karlsruhe zerschneidet gemeinsamen LandschaftsraumDie Stadt Heidelberg und die Nachbargemeinden Plankstadt, Eppelheim, und Oftersheim haben sich in einer gemeinsamen Stellungnahme gegen den Neubau einer zweispurigen Bahntrasse durch den Landschaftraum im westlichen Bereich der Heidelberger Gemarkung ausgesprochen. Sie richteten das Schreiben an den Verband Region…

WeiterlesenStatement der Stadt Heidelberg und der Umlandkommunen zur geplanten Linienführung der DB Netz AG

Bahntrasse bei Plankstadt: „Dialogforum war nur ein Monolog“

Schwetzinger Zeitung | 23. 09. 22Die Streckenführung zwischen Plankstadt und Eppelheim ist nun in der engeren Auswahl und die Bürgerinitiative kritisiert die diesbezügliche Veranstaltung der Bahn.Zur Meldung →

WeiterlesenBahntrasse bei Plankstadt: „Dialogforum war nur ein Monolog“

Bahntrasse Mannheim-Karlsruhe – warum sich Heidelberg und Nachbarn gegen Ausbau wehren

HEIDELBERG 24 | 14. 09. 22Heidelberg - Massiver Protest an der geplanten Linienführung der Bahntrasse zwischen Mannheim und Karlsruhe! Was die Kommunen Heidelberg, Eppelheim, Plankstadt und Oftersheim kritisieren . . .Zur Meldung →

WeiterlesenBahntrasse Mannheim-Karlsruhe – warum sich Heidelberg und Nachbarn gegen Ausbau wehren

„Mitten durch Feldflur“ – Protestnote gegen Güterbahn‐Trasse

Mannheimer Morgen | 13. 09. 22Noch ist die Variante nur eine von mehreren angedachten, möglichen Trassen. Doch dass sie überhaupt nun in der Diskussion aufgetaucht ist, sorgt für Unruhe und Kritik in Heidelberg und einigen Umlandgemeinden: Die Bahn sucht für die neue Gütertrasse Rotterdam-Genua eine Route – und bezieht…

Weiterlesen„Mitten durch Feldflur“ – Protestnote gegen Güterbahn‐Trasse