Offener Brief an Manfred Lautenschläger – Stiftung gGmbH

Der Natur und dem Menschen zuliebe: Keine Bahntrasse

Bür­ger­initia­tive Plank­stadt und angren­zende Gemeinden
Ber­liner Straße 1
68723 Plank­stadt
Email: presse@keine-bahntrasse.de
www​.keine​-bahn​trasse​.de

Man­fred Lau­ten­schläger – Stif­tung gGmbH
Ernst‐Reuter‐Strasse 12
69251 Gai­berg

Grün­dung der Bür­ger­initia­tive Plank­stadt und angren­zende Gemeinden wegen geplanter Güter­trasse

Plank­stadt, 17. März 2022

Sehr geehrter Herr Dr. Lau­ten­schläger,

im Zuge ihrer Pla­nungen für die Güter­trasse Mannheim‐Karlsruhe erwägt die Deut­sche Bahn einen Teil­ab­schnitt direkt durch den Grenzhof/Heidelberg mit wei­terem Ver­lauf zwi­schen Plank­stadt und Eppel­heim zu rea­li­sieren.

In großer Sorge wenden wir uns des­halb an Sie, einen Gönner und tat­kräf­tigen Gestalter unserer Region.

Sollten die Pla­nungen der Bahn Wirk­lich­keit werden, hätte dies ver­hee­rende Kon­se­quenzen für die hier lebenden Men­schen, sowie für die gesamte Flora und Fauna. Es käme zu einer Zer­schnei­dung unserer Gemeinden, gewach­sene
Orts­struk­turen würden zer­stört, außerdem wäre die Ver­nich­tung des Lebens­raums vieler geschützter Tier‐ und Pflan­zen­arten zu befürchten. Über­dies müssten viele Land­wirte um ihre Exi­stenz­grund­lage bangen.

Die Stadt Hei­del­berg ist eben­falls alar­miert und hat bereits einen Bericht über den schutz­be­dürf­tigen Bereich Grenzhof an das Regie­rungs­prä­si­dium geschrieben.

Doch trotz des Wider­stands aller betrof­fenen Gemeinden bleibt der geplante Tras­sen­kor­ridor wei­terhin eine rea­li­sti­sche Option für die Bahn.

Wir bitten Sie daher, sich eben­falls gegen das geplante Pro­jekt ein­zu­setzen.

Für wei­tere Fragen stehen wir Ihnen gerne jeder­zeit zur Ver­fü­gung.

Mit freund­li­chen Grüßen

Caren Thönnessen‐Knoglinger und Alex­andra Ulrich
Vor­stand

Schreibe einen Kommentar